caffe

5 große Fragen zu Espressomaschinen

Benutzer von Espressokaffee  sind sich nicht immer im Klaren darüber, wie ihre Kaffeemaschine funktioniert oder wie sie das Beste aus ihr herausholen können. Oft sind Kaffeemaschinen Geschenkartikel oder kommen zu uns nach Hause, ohne dass wir uns vorher über ihre Funktionsweise informiert haben, und obwohl wir sie täglich benutzen, haben wir immer noch Zweifel an ihren grundlegendsten Aspekten.

Keine Panik: ComprarMiCafetera.com kommt zur Rettung. In diesem Beitrag werden wir 5 der am häufigsten gestellten Fragen lösen, die Benutzer zu Espressomaschinen stellen. Wir starten:

Wie werden Espressomaschinen verwendet?

Um zu wissen, wie Espressomaschinen verwendet werden, müssen Sie zuerst verstehen, wie sie funktionieren. Express- oder Espresso-Kaffeemaschinen (was auf Italienisch  sofort gemacht bedeutet) zeichnen sich dadurch aus, dass sie Espresso-Kaffees in wenigen Sekunden zubereiten, schneller als  italienische  oder  Filterkaffeemaschinen.

Um eine Espressomaschine zu verwenden, müssen Sie den bereits gemahlenen Kaffee in den dafür eingebauten Filter geben. Nachdem Sie es in den Filter gegossen haben, müssen Sie es in der richtigen Menge drücken. Wenn zu stark gedrückt wird, kommt der Kaffee zu dick heraus. Wenn es zu locker ist, kommt der Kaffee etwas wässrig heraus. Außerdem hängt der ideale Druck für Ihren Kaffee vom Mahlgrad ab.

Der Siebträger, in den der Filter passt, hat normalerweise einen markanten Arm, der aus dem Topf herausragt. Durch Drehen nach rechts oder links können Sie den Filter in die Kaffeemaschine einsetzen oder festziehen. Eine Espressomaschine braucht nur wenige Sekunden, um Espresso zuzubereiten.

Wenn Sie fertig sind, können Sie die Dampfdüse verwenden, die in vielen Espressomaschinen zu finden ist, um die Milch zu erhitzen und eine dicke Schaumschicht auf Ihrem Kaffee zu erzeugen.

Automatische  Espressomaschinen  haben keinen Filter oder Siebträger, sodass Sie nicht so viele Aspekte des Brühens steuern können wie bei  manuellen Espressomaschinen. Im Gegenzug verfügen sie oft über eine  eingebaute Mühle  , mit der Sie frisch gemahlenen Kaffee genießen können, anstatt vorher eine Mahlung verwenden zu müssen. Kaffeevollautomaten sind viel einfacher zu handhaben als manuelle, da oft nur ein Knopfdruck genügt, damit die Kaffeemaschine startet und den gesamten Vorgang abschließt.

Wenn Sie lernen möchten, wie man einen perfekten Espresso zubereitet und wie man Espressomaschinen bedient, können Sie damit beginnen, sich dieses äußerst lehrreiche Video anzusehen. Es hat am Ende eine Bonka-Werbung, aber wir verzeihen Ihnen, denn die Wahrheit ist, dass das Video geschlossen ist und eine große Hilfe für diejenigen ist, die gerade erst in diese Welt der Espressomaschinen einsteigen

 

Welchen Kaffee verwenden Espressomaschinen?

Espressomaschinen verwenden gemahlenen Kaffee, aber das wahre Geheimnis für die Zubereitung eines perfekten Espressos in einer Espressomaschine liegt in der Finesse. Espressomaschinen brauchen einen fein  gemahlenen Kaffee (es muss kein Kaffeepulver sein, aber fein…) und möglichst natürlich geröstet.

Die Bohnen, die für die Zubereitung von Kaffee mit Espressomaschinen verwendet (oder empfohlen) werden, haben eine dunklere Röstung als beispielsweise der Kaffee, der in einer Filter- oder Filterkaffeemaschine verwendet werden sollte.

Wir haben es bereits im vorherigen Abschnitt erklärt; Alles kommt aus dem Betrieb dieser Art von Kaffeemaschine. Das Wasser wird mit einem solchen Druck auf den Kaffeefilter gespritzt, dass das Wasser, wenn es zu dick ist, einfach hindurchläuft, fast ohne es zu durchtränken. Dann ist der Kaffee schwächer als gewünscht, mit wenig Geschmack.

Dasselbe gilt für das Pressen: Wenn der Kaffee nicht gut gepresst wird, kann dasselbe passieren. Und wenn Sie zu stark drücken, läuft das Wasser in eine „Wand“ aus Kaffee, die es kaum durchdringen kann. Beide Faktoren kommen zusammen, wenn Sie eine Espressomaschine verwenden. Wenn Sie also einen etwas gröberen Mahlgrad als gewünscht haben, können Sie ihn immer etwas ausgleichen, indem Sie ihn mehr als nötig drücken. Und umgekehrt auch.

Jetzt wissen Sie es also: Achten Sie neben der Investition in eine gute Espressomaschine auf eine ausreichend feine Kaffeemischung oder mahlen Sie diese selbst zu Hause mit einer geeigneten Mühle. Andernfalls erhalten Sie möglicherweise Espressos von normaler oder mittelmäßiger Qualität und können nicht alle Qualitäten Ihrer Espressomaschine nutzen.

Dabei sind  nicht alle Mühlen für die Verwendung mit Espressomaschinen geeignet. Oder besser gesagt, alle sind geeignet, aber nicht alle bieten ausreichend empfehlenswerte Ergebnisse. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf Ihrer Kaffeemühle, dass der feinste Mahlgrad für die Zubereitung von Espresso geeignet ist. Konsultieren Sie dazu unsere Ratgeber und achten Sie besonders auf unsere Analysen zu elektrischen Kaffeemühlen.

Welche Eigenschaften sollte eine gute Espressomaschine haben?

Vor dem Kauf einer Espressomaschine sollten Sie mehrere Aspekte betrachten, um bei Ihrer Entscheidung keinen Fehler zu machen. Anstatt Espressomaschinen als „gut“ oder „schlecht“ einzustufen, sprechen wir lieber darüber, ob eine bestimmte Kaffeemaschine Ihren Bedürfnissen als Verbraucher entspricht oder nicht. Wir denken, dass es viel klüger ist, Ihre Entscheidungen auf diese Weise zu lenken. Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich vor dem Kauf einer Espressomaschine folgende Fragen zu stellen:

Haben Sie Benutzererfahrung oder zumindest einige Barista-Kenntnisse? Oder bevorzugen Sie im Gegenteil eine einfachere Maschine? Denken Sie daran, dass ein Kaffeevollautomat, obwohl er einfacher zu handhaben ist, viele programmierbare Optionen und Einstellungen hat, die seinen Preis erhöhen, und dass Sie ihn am Ende vielleicht nie benutzen werden.

Mögen Sie frisch gemahlenen Kaffee? Oder werden Sie diese Nuance nicht zu schätzen wissen? Im zweiten Fall müssen Sie Ihr Geld nicht in eine Kaffeemühle investieren.

Haben Sie wenig Platz in Ihrer Küche oder müssen Sie die Kaffeemaschine oft umstellen? Wenn die Antwort ja ist, bedenken Sie, dass automatische Kaffeemaschinen im Allgemeinen viel sperriger und schwerer sind als manuelle.

Bist du ein Fan von Cappuccinos oder Lattes? Dann sollten Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, eine Kaffeemaschine mit professionellem Verdampferrohr (oder Pannarello) zu genießen.

Suchen Sie eine Kaffeemaschine fürs Leben oder eine Übergangsmaschine, um sich an den Kaffee und seine Zubereitung zu gewöhnen, bevor Sie ein überlegenes Modell kaufen? Wenn Sie im ersten Fall sind, sind Kaffeemaschinen aus Edelstahl in der Regel viel langlebiger und robuster.

Welche Arten von Espressomaschinen gibt es?

Wie wir in diesem Artikel bereits vorweggenommen haben, werden Espressomaschinen grundsätzlich in zwei Typen unterteilt:  manuelle und automatische Espressomaschinen. Erstere ermöglichen es Ihnen, den Kaffee besser zu personalisieren und eine größere Anzahl von Nuancen zu steuern, während die automatischen bequemer, programmierbarer und letztendlich vollständiger sind. Hier fassen wir die Hauptunterschiede zwischen diesen beiden Arten von Espressomaschinen zusammen.

  • Die Kaffeezubereitung   ist bei einer manuellen viel besser anpassbar als bei einer automatischen. Wie alles Handwerkliche ist auch die manuelle Kaffeezubereitung anspruchsvoller, aber auch angenehmer.
  • Der Preis:  Kaffeevollautomaten sind in der Regel teurer als manuelle. Sie tragen mehr Technik und vor allem mehr Elektronik in sich.
  • Handhabbarkeit: Es ist einfacher, einen Kaffee in einer automatischen Espressomaschine zuzubereiten. Ein Knopfdruck genügt: In wenigen Sekunden gelangen Sie von einer Handvoll ungemahlener Kaffeebohnen zu einem köstlichen, frisch gebrühten Espresso.
  • Zubereitungszeit: Automatische Espressomaschinen sind etwas schneller als manuelle.

Abgesehen von dieser Kategorisierung können wir andere Gruppen von Espressomaschinen nach dem Vorhandensein oder Nichtvorhandensein verschiedener Elemente/Zubehörteile erstellen. Zum Beispiel finden wir Espressomaschinen mit Mühle, mit Dampfgarer, Espressomaschinen aus Edelstahl… zusätzlich zur logischen Aufteilung der Espressomaschinen nach Marken.

Die 5 besten Espressomaschinen

Und schließlich sind dies unserer Meinung nach einige der besten Espressomaschinen auf dem Markt. Klicken Sie darauf, um seine Eigenschaften kennenzulernen, den aktuellen Preis zu sehen, oder suchen Sie auf unserer Website nach weiteren Informationen.

Diese kleine Auswahl bedeutet nicht, dass es andere Modelle gibt, die aufgrund ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses für Sie möglicherweise besser geeignet oder zu bestimmten Zeiten interessanter sind. Sie können Ihr Wissen erweitern, indem Sie sich einige unserer Rankings ansehen, wie zum Beispiel:

  • Die besten Kaffeevollautomaten
  • Die 10 besten manuellen Espressomaschinen
  • Auswahl an High-End-Espressomaschinen

Einige der Inhalte auf dieser Seite stammen von Amazon. Die Preise und Verfügbarkeit Ihrer Produkte werden alle 24 Stunden aktualisiert und können sich ändern. Wenn Sie sich für einen Kauf entscheiden, gelten immer die Preis- und Verfügbarkeitsinformationen, die zum Zeitpunkt des Kaufs auf Amazon angezeigt werden.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Check Also
Close
Back to top button