Kaffeemaschinen

Severin piccola

Die Linie der Kaffeevollautomaten der deutschen Firma Severin hat als Hauptvertreter diese Severin Piccola, ein Modell, das zufällig der kompakteste Kaffeevollautomat auf dem Markt ist, und das in zwei attraktiven Varianten erhältlich ist: Simplice und Premium.

Die Kaffeemaschine ist in beiden Versionen grundsätzlich gleich, mit dem einzigen Unterschied, dass die Premium die Gummischläuche für das Auto-Cappuccino-System und einen zusätzlichen Tank zum Aufbewahren und Aufschäumen der Milch enthält. In der normalen Version müssen die Getränke mit Milchschaum eher manuell zubereitet werden, indem die Milch selbst aufgeschäumt und die Zutaten in der entsprechenden Tasse oder im entsprechenden Glas gemischt werden. La Piccola umfasst mehrere Referenzen, von denen die gängigsten die Severin KV8055 und die KV8061 sind.

Der Severin Piccola ist ein Kaffeevollautomat mit 15 bar Druck und 1,35 Liter Wassertankvolumen. Es verfügt über einen LCD-Bildschirm, dessen Funktion nur informativ ist. Es ist nicht taktil, aber es hilft uns zu jeder Zeit zu wissen, welche der vier unteren Tasten zu drücken sind. Die Meldungen sind in insgesamt 12 Sprachen konfigurierbar, darunter natürlich auch Spanisch.

Trotz seiner geringen Größe ist der Leistungskatalog von Severin Piccola recht umfangreich. Es gibt keinen Mangel an automatischen Reinigungssystemen (z. B. geplante Spülungen, Entkalkungswarnungen oder die Möglichkeit, die Brühgruppe zu entnehmen, um sie bequemer zu waschen), oder die Möglichkeit, zahlreiche Parameter für die Zubereitung unseres Espressos anzupassen: Temperatur, Intensität (von 6 bis 10 Gramm pro Dosis) oder der Mahlgrad (feiner oder gröber). Zudem lassen sich die meisten seiner Komponenten zerlegen und separat in der Spülmaschine reinigen.

Der größte Vorteil eines Kaffeevollautomaten gegenüber einer manuellen Espressomaschine ist gerade die Möglichkeit, mühelos Mixgetränke zuzubereiten: Cappuccino, Lattes etc. Um Tassen oder Gläser unterschiedlicher Größe verwenden zu können, ist es daher unerlässlich, die Höhe des Kaffeeauslaufs (aus dem das Getränk herauskommt) verstellen zu können: Ein Espresso wird nicht gleich einem Latte serviert.

In diesem Sinne ermöglicht uns der Severin Piccola, den Spender auf eine maximale Höhe von 13,5 cm und eine minimale Höhe von 6,5 cm einzustellen.

Severin Piccola: die kompakteste Automatik

Was wäre ein Kaffeevollautomat ohne das Mahlwerk? Ein weiterer wesentlicher Vorteil gegenüber herkömmlichen Espressomaschinen ist die Möglichkeit, das unverwechselbare Aroma von frisch gemahlenem Kaffee zu genießen. Von der Bohne zur Tasse in wenigen Sekunden, wie die Experten sagen.

Dieser Severin Piccola ist mit einem Mahlwerk aus Keramik (kein Stahl) ausgestattet, das über bis zu 5 Mahlstufen (von feinsten bis gröbsten) und 140 Gramm Kornspeicherkapazität verfügt. Wir haben zwar auch einen zusätzlichen Eingang für bereits gemahlenen Kaffee, für den Fall, dass wir zum Beispiel zu irgendeinem Zeitpunkt einen entkoffeinierten zubereiten möchten.

Und wir können das Bedienfeld nicht ignorieren, das aus einem originalen Tastenfeld ohne Symbol oder Legende besteht. Woher wissen wir also, wofür die Schaltfläche ist? Nun, ganz einfach: den Bildschirm lesen. Im LCD-Sucher selbst erscheinen die Symbole über jeder entsprechenden Taste, je nach Schritt oder Moment des Prozesses, in dem wir uns befinden. So können je nach Anlass mit der gleichen Taste unterschiedliche Funktionen aktiviert werden. Die Konsequenz ist am Ende, dass weniger Tasten benötigt werden und das Bedienfeld übersichtlicher und einfacher ist.

Hier haben Sie zum Schluss noch die direkten Kauflinks der verschiedenen Modelle und Farben, die für diesen Severin Piccola- Kaffeevollautomaten erhältlich sind:

  • Severin Piccola Semplice (schwarz) kaufen
  • Severin Piccola Premium (rot) kaufen
  • Severin Piccola Premium (silber) kaufen

Severin Piccola: Hauptmerkmale

  • Wassertank mit 1,35 Liter Fassungsvermögen.
  • 15 bar Druckpumpe.
  • One Touch- Technologie : Bereiten Sie auf Knopfdruck eine Vielzahl von Getränken zu, ohne die Tasse bewegen zu müssen.
  • Herausnehmbare und spülmaschinenfeste Komponenten.
  • Automatische Reinigungs-, Spül- und Entkalkungsprogramme.
  • Programmierbarer Speicher zum Speichern der gängigsten Einstellungen.
  • Konfigurierbares LCD-Display in 12 Sprachen.
  • Schleifer mit Keramik-Schleifscheiben, 140 Gramm Kapazität.
  • 5 Mahlstufen: vom feinsten bis zum gröbsten.
  • Zusätzlicher Eingang, um gemahlenen Kaffee zu verwenden.
  • Möglichkeit der Auswahl von bis zu 5 Temperaturstufen.
  • Anpassung der Kaffeeintensität: bis zu 3 Stufen.
  • Der Kaffeeauslauf lässt sich in der Höhe verstellen, um auch hohe Gläser oder Tassen aufzunehmen. Maximale Höhe: 135 mm; Mindesthöhe 65 mm.
  • Wir können die Härte des verwendeten Wassers im Tank anzeigen, damit die Kaffeemaschine den Wasserfilter und die Häufigkeit der Entkalkungswarnungen intelligent anpasst.
  • Energiesparend: Die Kaffeemaschine schaltet sich nach einer konfigurierbaren Aktivitätszeit (von 1 bis 12 Stunden) automatisch aus.
  • Inklusive diversem Reinigungszubehör, Milchschlauch, Milchtank (letzterer nur in der Premium-Version), Wasserfilter und Wasserhärtetest.
  • Anti-Tropf-Gitter aus Edelstahl.
  • Pfand für Kaffeesatz mit einem Fassungsvermögen von ca. 10 Portionen.
  • Verbrauchsleistung: 1600 Watt.
  • Maße der Kaffeemaschine: 23 x 32 39 cm.
  • Es wiegt etwa 7 Kilogramm.

Vorteile des Severin Piccola

  • Seine Dimensionen. Er ist heute einer der kompaktesten Kaffeevollautomaten auf dem Markt.
  • Die Schleifer sind mit Keramikschleifscheiben ausgestattet, die viel haltbarer und sicherer sind als Stahlschleifscheiben.
  • Breites Spektrum. Diese Kaffeemaschine ist in verschiedenen Farben und in verschiedenen Modellen erhältlich, je nach unseren Bedürfnissen.
  • LCD-Anzeige auf dem Bedienfeld.

Nachteile des Severin Piccola

  • Abgeleitet von seiner Größe: Der Wassertank (1,3 Liter) hat ein geringeres Fassungsvermögen als vergleichbare Kaffeevollautomaten. Gleiches gilt für den Kaffeebohnenbehälter (140 Gramm).
  • Es gibt keinen speziellen Platz zum Vorwärmen von Tassen und Tellern vor dem Servieren.
  • In der einfachsten Version der Piccola haben wir kein automatisches Verschlusssystem.

Severin Piccola: Videos

Dies ist eine kommerzielle Präsentation des Severin Piccola, wo sie uns einige seiner herausragendsten Funktionen zeigen:

In diesem anderen Video sehen wir eine Live-Demonstration, wie Sie mit dieser Kaffeemaschine Cappuccino und Latte zubereiten:

Und schließlich, wenn Sie die drei Modelle zusammen sehen möchten, hier haben Sie sie:

Warum eine Severin Piccola kaufen?

Das Angebot an Kaffeevollautomaten ist so breit gefächert (siehe die gesamte Liste hier), dass man solide Argumente auf den Tisch legen muss, um sich für ein Modell gegenüber einem anderen zu entscheiden. Vor allem in Anbetracht des hohen Preises und der Investition, die diese Art von Kaffeemaschine mit sich bringt.

Im Falle des Severin Piccola ist einer der Hauptgründe für seine Anschaffung seine Größe. Es ist zufällig – und es ist nicht nur ein Werbeslogan – eine der kleinsten / kompaktesten Automatiken auf dem Markt. Und das ist keine unwichtige Tatsache: Diese Art von Kaffeemaschinen sind normalerweise aufgrund der vielen Technik, die sie enthalten (Mühle, große Tanks, Elektronik…) sehr sperrig und viele Verbraucher empfinden ihre Größe als echtes Handicap. Es ist nicht immer einfach, in einer modernen Küche Platz für sie zu schaffen.

Abgesehen von der Größe hat der Severin Piccola ein sehr interessantes Preis-Leistungs-Verhältnis und wird in seiner einfachsten Version (die knapp über 300 Euro liegt) auch zu einer der günstigsten Optionen im Segment der Haushalts-Kaffeevollautomaten.

Wir könnten es mit Kaffeemaschinen wie der Saeco Minuto oder der Philips Serie 2000 gleichsetzen, obwohl uns dieser Severin Piccola etwas vollständiger erscheint. Kurzum: eine gute Alternative, wenn auch in Spanien für die breite Öffentlichkeit eher unbekannt.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Check Also
Close
Back to top button