caffe

Black Ivory Coffee, Lust auf eine Tasse aus schwarzem Gold?

Wir sind Kaffeeliebhaber und es gibt eine universelle Sprache, wenn wir dieses Aroma morgens riechen, ist es ein hmmm! und der erste Schluck ist ein Aaah! Wir werden es immer tun, besonders wenn das Getränk in der Morgendämmerung die Sinne schärft, selbst wenn es ein Kaffee wäre, der aus den Exkrementen eines Tieres gewonnen wurde, warte, was?!

Nun, wenn Sie jetzt ein angewidertes Gesicht machen, machen Sie sich einen Kaffee, laden Sie mich zu sich ein und lassen Sie uns darüber reden, vergessen wir schließlich nicht, dass Sie Kaffeebauer sind. Black Ivory Coffee ist einer der teuersten Kaffees der Welt, obwohl er viele Besonderheiten aufweist, ist die überraschendste, dass er im Magen eines Elefanten verarbeitet wird.

Lust auf eine Tasse aus schwarzem Gold? Vielleicht ist es ein bisschen früh, diese Frage zu stellen, aber kommen Sie mit mir und ich werde Ihnen alles enthüllen, was Sie über diesen Kaffee wissen müssen, der auch als einer der seltensten der Welt gilt.

Black Ivory, was hinter diesem wunderbaren Kaffee steckt

So beschreiben es zumindest Kenner, die für 35 Gramm dieser Delikatesse etwa 120 Dollar (ca. 104 Euro) bezahlen können. Der aus Thailand stammende und kanadische Mastermind Blake Dinkin war derjenige, der entdeckte, dass der Magen von Dickhäutern der perfekte Ofen für die Zubereitung des perfekten Kaffees war.

Das war eine Idee, für deren Verwirklichung er 10 Jahre brauchte, fast nichts! Anscheinend hatte er viel zu bedenken. Unter ihnen die Ernährung von Elefanten. Dinkin versuchte, sie nur mit Kaffeekirschen zu füttern, aber das Ergebnis war eine Tasse, die niemand trinken konnte. Bei der Diskussion darüber, die Fütterung der Elefanten nicht zu beeinträchtigen, danke! und den besten Kaffee zu kreieren, hat er gefunden, was seiner Meinung nach die Formel ist, nach der er gesucht hat.

Die Formel von Dinkin kombiniert die natürliche Ernährung der Dickhäuter, die Reinigung des Getreides und die Auswahl von Kräutern, um den Kaffee zu aromatisieren. Und die Frage, die sich alle stellen, ist: Ist Kaffee gut für Elefanten? Ich denke, viele von uns werden der Idee nicht widerstehen, eine Tasse zu trinken, wenn sie wissen, dass ein Schluck bedeutet, ein so edles Tier verletzt zu haben.

Ist Kaffee schlecht für Elefanten?

Machen wir sie süchtig? Wenn ja, ist die Idee ziemlich schlecht, wir wollen diese lästigen Riesen nicht, wenn es keine Kaffeekirschen zu bieten gibt. Dinkin versichert, dass dies nicht möglich ist, da die Frucht eine Schutzschicht hat, die verhindert, dass Dickhäuter durch Koffein beeinträchtigt werden. Darüber hinaus durchläuft das Koffein, das wir normalerweise als Menschen trinken, einen Prozess, bei dem es auf über 70 Grad Celsius erhitzt wird.

Zwingen wir sie, etwas zu essen, das nicht Teil ihrer natürlichen Ernährung ist? Auf seiner Suche nach dem perfekten Ofen studierte Dinkin aufgrund der Misshandlungen, denen die Zibetkatzen ausgesetzt waren, viele Tiere, er wollte diese Schuld nicht auf seinen Schultern tragen.

Nashörner, Flusspferde und Giraffen waren Teil seiner Forschung, bis er von Dickhäutern und Kaffee hörte. In Äthiopien, wo es gefunden wurde, gingen Elefanten früher in Plantagen und aßen einige ihrer Früchte. Es scheint, dass er uns überzeugt, nicht wahr?

Warum ist es so teuer?

Wenn die Pflege unserer Haustiere teuer ist, stellen Sie sich vor, wie es für einen Elefanten wäre. Und obwohl Dinkin nicht der Besitzer der Dickhäuter ist, da sie Teil der Golden Triangle Asian Elephant Foundation sind, einer Vereinigung, die misshandelte Tiere schützt, bedenken Sie, dass 33 Kilogramm Kirschen benötigt werden, um 1 Kilogramm Schwarzes Elfenbein zu erhalten. Ausrasten!

Ganz zu schweigen von den Verlusten. Wenn die Dickhäuter entscheiden, dass heute ein guter Tag ist, um an den See zu gehen, zu baden und zu koten. “Das kann einfach nicht sein!” hören wir Dinkin sagen. Angesichts der Komplexität des Prozesses ist es daher nicht verwunderlich, dass einige Kilogramm pro Jahr hergestellt werden, zwischen 120 und 150, was sich auf den Preis auswirkt. Darüber hinaus hat es einen attraktiven Geschmack und ein besonderes Aroma.

Und wie genau ist sein Aroma und Geschmack?

Wir verstehen Sie, nicht jeder von uns wird es wagen, einen teuren Kaffee zu kaufen, nur weil sein Prozess mühsam ist. Laut einigen Fans verzichtet Black Ivory auf die charakteristische Bitterkeit von Kaffee und begeistert den Gaumen mit Noten von Schokolade, Gewürzen und Kräutern. Es hinterlässt ein Gefühl von „Ich will mehr!“ im Mund.

Darüber hinaus gibt es diejenigen, die sagen, dass sein Aroma an Nüsse und Blumen erinnert. Glauben wir ihnen? Wir werden es nicht wissen, bis wir es selbst ausprobiert haben.

Wo kann ich Black Ivory Coffee in Spanien kaufen?

Die Wahrheit, nicht an vielen Orten, also ist die beste Option, auf Amazon zurückzugreifen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, in den Hotels zu reisen und zu übernachten, die mit Black Ivory verbunden sind, einige davon befinden sich in Thailand.

Andere Kaffees, die aus dem Hintern von Tieren stammen

Black Ivory Coffee hat sich als der seltenste und teuerste der Welt positioniert, aber davor war Kopi Luwak der König, hergestellt aus den Exkrementen von Zibetkatzen, einem in Indonesien endemischen Tier.

Peru hat auch seinen eigenen exotischen Kaffee. In seinem Fall ist der Ofen der Magen des Nasenbären, eines in Amerika beheimateten Säugetiers. Wir können nicht sterben, ohne sie vorher mindestens einmal probiert zu haben, nun, das ist in Ordnung, ich könnte übertreiben, aber ist es nicht cool? Denk nur nicht, dass es aus dem Hintern des Tieres kommt.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Check Also
Close
Back to top button