Kaffeetipps

Kaffeeshampoo

In einigen Jahren haben Kaffeeshampoos (oder Kaffeeshampoos, wie sie in Lateinamerika genannt werden) begonnen, aufgrund bestimmter Eigenschaften und Vorteile, die nicht allen Verbrauchern klar sind und die wir ausprobieren werden, in großem Umfang hergestellt und vermarktet zu werden um diese Rate einzuspielen.

Wir haben bereits auf unserer Website über die Vorteile von Kaffee für die Haare gesprochen, und wir haben in diesem anderen Artikel auch das Kaffee- und Zimt-Shampoo besprochen. Heute ist die Wende, sich auf Koffein-Shampoo zu konzentrieren, das, wie wir sagen, ein Produkt ist, das regelmäßig in vielen Geschäften gekauft werden kann. Als Beispiel eine Schaltfläche:

Unsere Wahl: Herbal Essences Kaffeeshampoo

Warum haben wir uns für dieses entschieden? Nun, erstens, weil es eine renommierte Marke ist. Herbal Essences Shampoos sind in der Körperpflege- und Hygieneindustrie sehr beliebt, und dieses Shampoo auf Kaffeebasis vervollständigt eine sehr umfangreiche Palette von Haarprodukten.

Und zweitens, weil es hauptsächlich natürliche Inhaltsstoffe enthält.

Das Shampoo Herbal Essences Kaffee wird aus essentiellen Antioxidantien, Algen und Aloe Vera hergestellt. Und natürlich Kaffee (Arabica-Bohnen, um genau zu sein). Es lässt sich problemlos auf Färbemitteln und coloriertem Haar anwenden und ist zu 10 % frei von Farbstoffen, Parabenen und Silikonen.

Kaffeeshampoo für das Haarwachstum

Wir wissen, dass viele Benutzer auf diese Seiten kommen, um nach einem Haarshampoo für den Kaffeeanbau zu suchen. Nun, es tut uns leid, Ihnen sagen zu müssen, dass es keine Wunder gibt, aber es gibt einige Marken, die besorgt sind, dass ihre Produkte eine gute zusätzliche Handvoll Nährstoffe und Elemente enthalten, um Haare und Wurzeln zu stärken.

Dies ist zum Beispiel bei Alpecin der Fall, einer bekannten Marke für Haarausfallprodukte, die dieses Koffein-Shampoo in ihrem Katalog hat. Wir können mit Ihnen nicht über seine Auswirkungen in der ersten Person sprechen, da wir es nicht verwendet haben. Das soll klar sein.

Wie wird Kaffeeshampoo hergestellt?

Im Allgemeinen ist das, was wir als kommerzielles Kaffeeshampoo kennen, nichts anderes als Kaffeeextrakt-Shampoo. Koffein-Extrakt oder natürlicher Kaffee wird einer bestimmten „normalen“ Shampoo-Zubereitung zugesetzt, um angeblich die Anti-Haarausfall-Eigenschaften zu verstärken.

Achtung: Verwechseln Sie das Kaffee-Shampoo für Haarwuchs nicht mit dem Anti-Haarausfall-Shampoo. Sie sind zwei Dinge. Die eine besteht darin, das Haar zu stärken und den Haarausfall zu verhindern (oder zumindest zu verlangsamen), während die andere ein wundersames Haarwachstum wäre, dessen Existenz und Wirksamkeit nicht vollständig bewiesen ist.

Es ist auch üblich, es mit anderen Extrakten oder natürlichen Zutaten vermischt zu finden, wie zum Beispiel in Kaffee mit Rizinusshampoo, das sogar roten Zwiebelextrakt enthält.

Mögliche Vorteile der Verwendung von Kaffeeshampoo zu Hause

Haben Sie sich jemals gefragt, wofür Kaffeeshampoo ist ? Viele Leute kommentieren und sprechen darüber, aber in Wirklichkeit kennen nur wenige seine Eigenschaften. Hier fassen wir einige Vorteile von hausgemachtem Kaffeeshampoo zusammen:

  • Es ist gut für die Kopfhaut, dank der darin enthaltenen Vitamine, Mineralien und Nährstoffe. Darunter natürlich Koffein.
  • Koffein verbessert die Durchblutung. Das Kaffeeshampoo funktioniert hauptsächlich, weil das Koffein die Blutgefäße erweitert und die Haarfollikel alle Nährstoffe und Elemente, die das Shampoo liefert, leichter aufnehmen.
  • Es hilft, abgestorbene Zellen und Schuppen zu beseitigen, da es die Menge an Fett auf der Kopfhaut reduziert. Ein sogenannter Peeling-Effekt.
  • Verdunkelt (versteckt, hinterlässt keine Flecken) graues Haar.
  • Es kann den Haarausfall verlangsamen (was nicht bedeutet, dass Kaffeeshampoo das Haarwachstum unterstützt), zumal alle zuvor erwähnten Effekte dazu beitragen, dass das Haar stärker und besser genährt wird.

All diese Vorteile von Kaffeeshampoos müssen logischerweise als Referenz genommen werden, da sie nicht alle gleich sind. Am Ende hängen die Vorteile, die Sie erhalten, weitgehend von der Zusammensetzung und den Inhaltsstoffen jedes Produkts ab.

Wie Sie sehen, wirken viele der Vorteile von Koffein-Shampoo hauptsächlich auf die Kopfhaut und nicht direkt auf das Haar.

Nachteile von Shampoos mit Kaffee

Mehr als Nachteile, Kontraindikationen: Menschen mit sehr trockenem oder kaputtem Haar sollten kein Kaffeeshampoo verwenden oder kaufen. Der Grund ist, dass Koffein Trockenheit fördert. Vergessen Sie in diesem Fall nicht, anschließend eine spezielle Spülung für trockenes Haar zu verwenden. Die Shampoos Koffein sind für fettiges Haar viel besser geeignet, ja.

Aber… funktioniert das Kaffeeshampoo?

Das Kaffeeshampoo wirkt, immer abhängig von Ihren Erwartungen und Ihrem Wissen über diese Produkte. Wenn Sie nach einem Kaffeeshampoo suchen, das Haare auf magische Weise wachsen lässt und Ihre Alopezie in 10 Tagen verbirgt, dann werden Sie sehr enttäuscht sein.

Die Shampoos mit Kaffee dienen in erster Linie der Versorgung des Haares, insbesondere aber der Kopfhaut und der Haarfollikel, mit Nährstoffen und zusätzlichen Vitaminen. Sie häufig zu verwenden, solange Ihr Haar es unterstützt, ist eine gute Praxis, die dazu beiträgt, es zu stärken und gesünder zu wachsen. Aber… an sich wirken koffeinhaltige Shampoos keine Magie.

So bereitest du dein Kaffeeshampoo zu Hause zu

Herstellung von hausgemachten Kaffee Shampoo ist sehr leicht, obwohl aufgrund der Aufwand, die Dinge vorzubereiten und das meiste davon schmutzig machen, bevorzugen wir Coffein Shampoo direkt online oder in einem Geschäft zu kaufen. Wie auch immer, wenn Sie an die Arbeit wollen, nehmen Sie es zur Kenntnis. Es gibt mehrere Rezepte für Kaffeeshampoo, aber das grundlegendste ist dieses:

Zutaten von hausgemachtem Kaffeeshampoo

  • Löslicher Kaffee
  • Heißes Wasser (2 Esslöffel)
  • Mildes Shampoo (ein Kinder- oder Babyshampoo kann funktionieren)

Wie man Kaffeeshampoo zu Hause macht

Zeitbedarf: 20 Minuten.

Und so wird das Shampoo mit hausgemachtem Kaffee Schritt für Schritt hergestellt:

  1. löslichen Kaffee verdünnen

    Nehmen Sie dazu zwei Esslöffel heißes oder kochendes Wasser und gießen Sie sie über den löslichen Kaffee, den Sie bereits in einer Schüssel oder einem tiefen Teller zubereitet haben. Gut umrühren, um den Kaffee vollständig zu vermischen und aufzulösen. Seien Sie vorsichtig: Geben Sie nicht mehr Wasser als nötig hinzu, da das fertige Shampoo dann an Dichte verliert und Sie es nicht auf Ihrem Kopf auftragen können.

  2. Fügen Sie das Shampoo hinzu

    Wenn Sie die vorherige Mischung fertig haben, müssen Sie das Shampoo nach und nach in denselben Behälter geben. Sie rühren um, während Sie das Shampoo hinzufügen, und denken Sie daran, nur das Shampoo zu verwenden, das zum Waschen erforderlich ist (dh das, das Sie verwenden werden).

  3. Tragen Sie Ihr neues hausgemachtes Kaffeeshampoo auf

    Wenn Sie aus der Dusche kommen, tragen Sie das Kaffeeshampoo immer mit noch feuchtem Haar langsam auf die gesamte Oberfläche Ihrer Kopfhaut auf. Warten Sie 4-5 Minuten und spülen Sie es dann gut ab. Es sollten keine Shampoospuren auf Ihrem Kopf sein (denken Sie daran, dass dieser Kaffee enthält), also seien Sie beim Ausspülen vorsichtiger als sonst.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button